Hundehütte
Abschied tut Weh!

Wenn die Zeit, zum Abschied nehmen, kommt.

Leider bleibt es uns Menschen nicht erspart, das unser Liebling vor uns die Welt verläßt. Doch mögen wir einfach nicht an sowas denken, doch sollten wir es machen, damit der Schmerz nicht zu groß wird.
Eine Entscheidung nur zum Wohle des Tieres treffen, ohne Rücksicht auf die eigene Person und seinen eigenen Schmerz, ist das schwerste, weil man sich selbst nicht schonen darf. Man muß viel Größe und Liebe zu seinem Tier beweisen, um sich diese Entscheidung aus dem Herzen zu reißen. Aber es wird leichter, wenn wir wissen, daß es anderen Menschen genauso geht, sie dieselben Zweifel haben, ob sie das richtige tun, aber vor allem Freunde sind wichtig, die einem beistehen in dieser schweren Situation und einen darin bestärken, daß wir das richtige getan haben.
Ich hatte mich ende März Anfang April 2000 damit auseinandersetzen müssen, und eine
schwere Entscheidung treffen müssen. Ich hatte es veranlassen müssen das Timmy über die Regenbogenbrücke geht. Ich wollte es einfach nicht wahr haben, das er schmerzen hat und leidet. Er zeigte schon lange sein wahres alter, doch wollte ich es nicht sehen. Er ging immer langsamer und wurde sehr ruhig. Tiere können uns nicht sagen, das ihn etwas weh tut, das müssen wir Menschen selber bei unseren Tieren sehen.
Bei meinen Hund fing es damals damit an, das er mich nicht mehr so freudig an der Haustür begrüßte. Er kam immer langsamer zur Tür und später stand er gar nicht mehr auf um mich zu begrüßen. Da wurde es mir bewußt, das er schon 14 Jahre alt ist. “Die Zeit geht halt an niemanden vorbei” dachte ich mir so. Doch waren das schon lange die ersten Anzeichen von Orsterporose (oder wie man das schreibt) eine verknöcherung des Rückgrads. Diese Erkrankung kommt bei vielen älteren Hunden vor und ist unheilbar, aber Behandelbar, damit der Hund nicht so viele Schmerzen bekommt. Bei Timmy wurde es erst viel zu spät festgestellt, er bekam zwar noch Schmerzmittel, doch wurden seine Schmerzen nicht besser, sondern sogar noch schlimmer.
Und ich mußte mich Entscheiden, ob er nun weiter Leben muß oder ob ich ihn erlösen sollte. Diese
Entscheidung über Leben und Tod, viel mir sehr schwer, doch als ich ihn Leiden sah, wußte ich was zu tun ist. Ich konnte seine Schmerzäußerungen nicht mehr verkraften, es brach mir das Herz ihn so Leiden zu sehen, auch jetzt, 2 Monate später, kommen mir die tränen wenn ich daran denke. Zwar wünschte ich mir, das er noch bei mir wäre, aber nicht wenn er schmerzen hat und sich nicht mehr des Lebens erfreuen kann. Diese Entscheidung ihn zu erlösen viel mir sehr schwer, da ich ihn nicht verlieren wollte und ihn doch von seinen schmerzen befreien wollte. So mußte ich seelischen schmerzen auf mich nehmen um meinen Hund von seinen Schmerzen zu befreien. Diesen Schmerz sollte jeder auf sich nehmen, der sein Tier liebt, denn nur da durch kann man seinen Tier seine liebe beweisen, wenn man bis zu seinen herüber gehen in die andere Welt bei ihm ist. Lasse es niemand anderen machen, er würde sich einsam und verlassen fühlen. Ich habe es auch nicht bereut seine Pfote zu halten und zu ihm zu sprechen, während er von mir ging. Ich sagte später, das ich das nie mehr machen wolle, doch werde ich es immer wieder machen, wenn es sein muß.
Unser Tier begleitet uns sein ganzes Leben, warum sollte es also
alleine Sterben?

5 Juni 2000 Tim Wuffner

Mein Tag “davor”, auf meiner Signatur erfolgte ein Hinweis, das ich bei meinen Hund sein soll, wärend er die Welt verlässt. Meine damaligen Gedanken, die ich mir in der schlaflosen Nacht davor gemacht habe und die Antworten darauf.

Mein erster Tag “danach”, für alle, die wissen möchten, wie man sich dann fühlt, wenn sein geliebtes Tier nicht mehr bei einen ist.
 

Hauptseite
über mich
Ehrenhalle
Text-Seiten
Bilder-Seiten
Links
Linkliste
Gästebuch
Neues

Seit dem 06.11.1999

Besucher:

FREIER TOP Hits-Counter
TopHits-Statistik

Stimme für
meine Seite
bei der
Hunde Top 100

Zurück

Letzte Änderung:27/06/01 23:57

Copyright 1999/2001 by Dieter-Tim Glombitza

[Hauptseite] [über mich] [Ehrenhalle] [Text-Seiten] [Bilder-Seiten] [Links] [Neues]