Hundehütte
Ein Brief

Ein Brief, von drüben in Kanada (II)

Hihø liebe NG,

Mit Erstaunen fand ich heute bei Leonids Schlafplatz folgenden Brief.
Ich glaube, euch wird der auch ziemlich interessieren!

--------------------------------------------------------

Lieber Leonid!(Nunavut, 20.4.2001)

Ja, wir haben lange nichts mehr von uns hören lassen. Aber sei dir versichert: Uns geht es einfach blendend. Bis auf eine kleine Wolke am Westhimmel haben wir seit 4 Wochen strahlenden Sonnenschein, kühle Winde und der Schnee ist fantastisch. Asájàka meint, das Paradies kann überhaupt nirgendwo anders sein wie hier bei Ussa und Vegy. Ja, wirklich, Leonid: Uns geht es blendend.

Aber der Reihe nach. Nach dem dein Big Boss irgendwie Sorge hatte, das eine Entrüstung aufkäme wenn wir einen blöden Fuchs ärgern, entschlossen wir uns, den Fuchs 4 Tage später heimlich doch zu ärgern. Vegy hatte so eine lustige Lötlampe (weißt du, wo man Dachpappe mit anbringt). Wir haben nachts zu viert den Eingang von dem blöden Fuchs mit der Funzel zum Schmelzen gebracht. Als der blöde Fuchs dann morgens aus seinem Bau kam, ist er volle Lotte auf dem Eis ausgerutscht. Und als er da so hilflos lag, da haben wir ihn mächtig erschreckt. Wie der auf dem Eis gerudert ist, Leonid! Fantastisch anzusehen. Sowas von blöd - das können nur Füchse sein. Asájàka hat sich stundenlang totgelacht und nicht mehr einbekommen.

Was wir deinem Big Boss auch nicht unter den Bart gehalten haben war dann die andre lustige Geschichte mit Ussa und Vegys Musher. Als wir ankamen, war der doch mit dem restlichen Gespann unterwegs. Und er ist es immer noch. Wir haben nämlich die Trailschilder heimlich ausgetauscht. Da der Musher der Meinung ist, er könne sich besser wie ein Hund orientieren, ignoriert er die Versuche von dem Leaddog Wrighty und befiehlt die idiotischsten Richtungen. Nur weil die Trailschilder es so anzeigen. Herrlich. Das Gespann fährt seit Wochen eine Rundreise durch Kanada. Und Wrighty dürfte langsam an dem Verstand seines Mushers zweifeln. Aber wer nicht hören will...

Weißt du, was mich ganz persönlich am meisten freut? Mein lieber Leonid: Die Ruhe vor den Plagen aus dem Westen. Diese ganzen Pappnasen, es ist so herrlich ohne die. Du kennst ja meine Meinung. Und Asájàka, der gerade auf der Veranda außen auf dem Schaukelstuhl döst - so ausgeglichen und mit der Welt zufrieden habe ich ihn schon lange nicht mehr erlebt. (Pscht, ich glaube, er hat sich in Ussa verknallt. Aber pscht. Du weißt ja, wie empfindlich er darauf reagiert. Was dein Big Boss wieder daraus machen würde kannst du dir ja denken: "Drüben in Kanada -:- Asájàka, amor" - und das können wir dem Ärmsten nicht antun. Sowas peinliches.)

Lieber Leonid, ich kann dir nur sagen: Unser Entschluß, Point Pappnase zu verlassen ist eine sehr gute Entscheidung gewesen. Falls du und Aisha mal das gleiche beabsichtigst: Nur zu! Es ist ein guter Weg. Andererseits kenne ich ja inzwischen deinen Big Boss einigermaßen und wie du mir damals schon erzählt hast, ist er geistig und seelisch recht labil. Nicht, das er noch so ausrastet wie Pjetros Musher. (Du erinnerst dich, dieser Ausflug nach NYC)

Also, der Rede langer Sinn: Uns geht es prima. Schöne Grüße an Aisha!

Dein Speedy

PS: Klebt man die Briefmarke nun links oben, rechts unten, links unten oder oben rechts? Asájàka meinte: "Nimm die Mitte! Das ist nicht verkehrt.."

PPS: Schöne Grüße von Asájàka, Ussa und Vegy

------------------------------------------------------

so verwundert
Maico
 

Hauptseite
über mich
Ehrenhalle
Text-Seiten
Bilder-Seiten
Links
Linkliste
Gästebuch
Neues

Seit dem 06.11.1999

Besucher:

FREIER TOP Hits-Counter
TopHits-Statistik

Stimme für
meine Seite
bei der
Hunde Top 100

Zu Teil III

Zurück zur Auswahl

Letzte Änderung:27/06/01 23:57

Copyright 1999/2001 by Dieter-Tim Glombitza

[Hauptseite] [über mich] [Ehrenhalle] [Text-Seiten] [Bilder-Seiten] [Links] [Neues]